N1 Stopp der Webserie „Die Rekruten“

AntragstellerInnen:

UB Nürnberg

Empfänger:
Bundesparteitag
Bundestagsfraktion
Landesparteitag

Stopp der Webserie „Die Rekruten“

Wir fordern die Entfernung der Webserie „Die Rekruten“ der Bundeswehr aus dem Internet, die Einstellung der damit verbundenen Werbekampagnen und Schulbesuche der Bundeswehr!
Die 90-teilige YouTube-Serie ist gezielt auf Jugendliche ausgerichtet. In der Pressemitteilung vom 24. Oktober 2016 heißt es: „Sie [Die Serie] holt die Jugendlichen in ihrer Welt ab und die Zuschauer durchleben aus erster Hand die persönlichen Höhen und Tiefen der Protagonisten mit.“ Die Produktion der Serie selbst kostet die Bundeswehr 1,7 Mio Euro, in die Werbekampagne zur Serie werden 6,2 Mio Euro investiert. Die Serie wird von der Bundeswehr in ihrer Pressemitteilung vom 16. November 2016 als Erfolg gewertet: „In zwei Wochen seit Serienstart haben über 200.000 Menschen den YouTube-Kanal „Die Rekruten“ abonniert. Täglich können die Zuschauer verfolgen, wie in der 12-wöchigen Grundausbildung bei der Bundeswehr aus 12 jungen Frauen und Männern Soldatinnen und Soldaten werden“

Beschluss

Erledigt durch N2

PDF

Download (pdf)