P12 Einführung einer Gleichstellungsbeauftragten / Diversity-Beauftragten innerhalb der Partei zuständig für alle Mitglieder

AntragstellerInnen:

UB Nürnberg

Empfänger:
Bundesparteitag
Landesparteitag
Landesvorstand

Einführung einer Gleichstellungsbeauftragten / Diversity-Beauftragten innerhalb der Partei zuständig für alle Mitglieder

 
Die SPD nimmt in ihrer Satzung die Funktion eines oder einer Gleichstellungsbeauftragten – alternativ Diversity-Beauftragten – jeweils auf Landesebene und einmal auf Bundesebene auf.
Die SPD setzt sich öffentlich für Gleichstellung, Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit – gegen Sexismus und Mobbing ein. Die Partei kann auf diese Weise mit einem innovativen Ansatz ein wichtiges Zeichen nach innen durch eine neue gelebte Kultur setzen. Das verstärkt die Glaubwürdigkeit nach innen und nach außen, denn Gleichstellung ist mehr als Quote.

Beschluss

Überweisung an Landesvorstand

Überweisen an:

Landesvorstand

PDF

Download (pdf)